Über die DSSE Über die DSSE
Seminare Seminare
Sporttherapie
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
Intern Intern
Über die DSSE Karin Burchert

Die DSSE wurde am 01. November 2004 von Karin Burchert gegründet. Die Idee, eine solche Firma zu eröffnen, hatte zwei Impulse:

  1. Seit ihrer Jugend war Frau Burchert eine engagierte Sportlerin im Breitensport (Geräteturnen und Gymnastik, Volleyball und Fußball) und in der Leichtathletik (3-Kampf, Kurzstrecken) war sie sogar im Leistungsbereich aktiv. Nach einer komplizierten Knieverletzung im Alter von 18 Jahren musste sie leider den Leistungssport aufgeben, machte allerdings eine Ausbildung zum lizenzierten Trainer für Jugend- und Erwachsenensport und war in diesem Bereich jahrelang berufsbegleitend aktiv.

  2. Seit dem Kalenderjahr 2000 ist sie als Praxisassistentin in der Praxis ihres Mannes beschäftigt. In der Folgezeit hat sie eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin absolviert und eine Ausbildung als Schulungskraft für den Bereich Diabetes-, Hochdruck- und Ernährungsschulungen erworben und führt seitdem regelmäßig in Zusammenarbeit mit ihrer jetzigen Diabetesberaterin Frau Frey strukturierte Schulungen durch. Diese Schulungen sind seit 1997 Bestandteil der Behandlung von Patienten mit Diabetes und Bluthochdruck, die im Auftrag der Krankenkassen durchgeführt werden.
    Die Basis der Behandlung von Volkskrankheiten wir Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus ist immer die Einleitung einer Umstellung der bisherigen Lebensführung, Ernährungsgewohnheit und Bewegung. Dies hatten sie, wie viele andere Schulungseinrichtungen auch, „theoretisch“ vermitteln können, doch die Umsetzung erwies sich in den meisten Fällen als sehr schwierig.


Aus diesem Grund begann Frau Burchert, Ideen zu sammeln, wie Ernährung, Bewegung und Änderungen am Lebensstil wohnortnah umgesetzt werden könnten. Randbedingungen wie Trainer, Lizenzen, Genehmigungen, Räumlichkeiten, Geräte und Ausstattung, Kosten et cetera durften natürlich auch nicht vergessen werden.

Als im Jahr 2004 die ehemalige Poststelle aufgegeben wurde und die Räume zur Neuvermietung ausgeschrieben wurden, nutzte sie diese Gelegenheit, ihre Ideen umzusetzen. Als erstes mussten größere Umbaumaßnahmen vorgenommen werden.

Während dieser Zeit knüpfte Frau Burchert mit Krankenkassenverbänden, Sportlehrern und Trainern für Breitensport und REHA-Bereich Kontakt und konnte erste Kooperationsverträge (beispielsweise mit der Diplomsportwissenschaftlerin Corinne Trotzkowski, Nordic Walking Trainerin, Rückenschullehrerin, Yoga-Lehrerin u.v.a.m.) abschließen. Frau Trotzkowski hatte bereits mehrjährige Erfahrungen in diesen Bereichen und konnte alle notwendigen Bescheinigungen und Lizenzen, die benötigt wurden, um den Anfang machen zu können, vorweisen.


Zug um Zug konnte Frau Burchert das Angebot an

  • Präventionskursen,
  • Bewegung zur Förderung der Herz-Kreislauf-Funktion, zum Beispiel Nordic Walking,
  • Bewegung zur Förderung des Muskel-Skelettsystems, zum Beispiel Präventive Rückenschulung

ausbauen.

 

Kursangebot Nordic Walking:
Schnupperkurs: Grundkurs, Aufbaukurs, Zehner-Karten für unsere Kursteilnehmer, die bei uns bereits an einem Grundkurs teilgenommen haben.

 

Im darauffolgenden Jahr wurde dann eine Schulungsküche für den Bereich „Ernährung“ noch angeschafft und installiert.
Diese Kursangebote werden für Teilnehmer durch die meisten Krankenkassen im Rahmen der Präventionsförderung nach § 20 SGB finanziell unterstützt.

Frau Burchert erwarb ihre Lizenz zum Nordic Walking Trainer (Basic Instructor) und das Mitarbeiterteam der DSSE ist gewachsen. Als weiteren Kooperationspartner konnte sie einen weiteren Trainer für den Bereich des Nordic Walkings (Basic Instructor der NWU und Nordic Walking Therapeut der Nordic Walking Gesundheitsakademie) Herrn Dr. Dieter Burchert gewinnen.

Mittlerweile ist die DSSE mit drei Trainern im Bereich des Nordic Walkings tätig.

Für unsere Ernährungs- und Schulungsküche stehen in Kooperation Diabetesberaterin/Ernährungsberatung Frau Ingrid Frey und Herr Dr. Dieter Burchert Diabetologe DDG, Ernährungsberatender Arzt DGE, zur Verfügung.

Für den Verkauf von Diabeteshilfsmitteln et cetera ist Frau Petra Schaubruch zuständig. Im Shop können folgende Dienstleistungen und Artikel erworben werden:

  • Beratung und Einweisung beim Kauf von Diabeteshilfsmitteln
  • Messgeräte
  • Teststreifen
  • Insulin-Pens
  • Pen-Nadeln
  • Diabetessocken

und vieles mehr.
Ferner steht ein breites Angebot an Blutdruckmessgeräten mit unterschiedlichen Manschettengrößen, sowie eine Einweisung „Wie messe ich meinen Blutdruck richtig?“, bereit.

Der Sportbereich führt Nordic Walking Stöcke der Marke „Exel und Leki“ und Nordic Walking Bekleidung von Kopf bis Fuß der Marke „Kruse und Reebok“.

Herzfrequenzmessgeräte von Sigma und Polar sind ebenso verfügbar. Desweiteren lassen sich dort kleinere Sportgeräte zur Unterstützung des Eigentrainings wie beispielsweise Thera-Bänder, Handtrainer, Gewichts- und Gymnastikbälle erwerben. Denn wer sich nicht direkt entscheiden kann, kann Gutscheine für jeden Bereich erhalten.


Planung:

Im Jahr 2007 werden weitere Kurse angeboten:

  • Kurse in Erster Hilfe (EH-Kurs) und Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSH-Kurs), sowohl für Führerschein-Bewerber als auch für Angehörige von Patienten und Betroffenen mit Herz-Kreislauferkrankung (Schlaganfall, Herzinfarkt, Bluthochdruck und Diabetes)
  • Mega-Code Training für Ärzte (und ihreren Helfer/innen), Physiotherapeuten, Diabetesberater/innen und weitere Interessenten
  • Fortbildung zur Qualifikation eines Krankenpflegehelfers (KPH) für die sogenannte Injektion von Insulin
  • Gesundheits-Aktivwochenenden in verschiedenen Sporthotels, die geeignet sind für Nordic Walking und Seminare


Wir hoffen, Ihnen einen kleinen Überblick über unser Unternehmen und unsere Leistungen gegeben zu haben und würden uns freuen, Sie in unserem Diabetes- und Sport-Shop begrüßen zu dürfen.

DSSE Karin Burchert und Team

Zuletzt aktualisiert ( Samstag, 09 Dezember 2006 21:48 )
 
Hinweis: mit den Tasten Strg und +/- kann die Seite und die Schriftgröße angepasst werden.
(C) 2006 DSSE Karin Burchert